Laden...

SC Berlin | Club Rio 2016

Aktuelles


Berichte

02.10.2016 - Einladung zur Gründung des Club Pyeongchang am 13.10.

02.10.2016

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,
 
die Olympischen Sommerspiele gehören der Vergangenheit an. Nun widmen wir uns den Wintersport­arten und bereiten uns auf die Winterspiele in Pyeongchang 2018 und langfristig auf Tokio 2020 vor. Die Winterspiele beginnen am 09. Februar 2018.

Wir wollen wieder Athleten aus den Winter- und Sommersportarten mit dem Club Pyeongchang 2018 begleiten.



Passend zur Gründung des Clubs möchten wir Sie aufs Eis entführen:
 
Tag:                Donnerstag, 13.10.2016
Ort:                 Eislaufhalle II im Sportforum Hohenschönhausen
                       Eingang Steffenstr./Konrad-Wolf-Str.
Beginn:          18.00 Uhr Begrüßung mit anschließendem kleinen Ausschnitt aus dem Training von Eiskunstläufern

Nachdem die Athleten gezeigt haben, was man erreichen kann, haben Sie anschließend Gelegenheit selbst aufs Eis zu gehen
Während Sie sich bei einem kleinen Imbiss stärken, können Sie sich mit alten und neuen Förderern unterhalten oder bekannt machen..

Für alle, die keine eigenen Schlittschuhe besitzen oder diese nicht mitbringen möchten, stehen sie in allen Größen und in ausreichender Anzahl zur Verfügung.


Wir würden uns freuen, wenn wir Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen dürfen und Sie sich auch im CLUB PYEONGCHANG 2018 engagieren.

Mit sportlichen Grüßen
 
 
 
Karla Mädler                                       Dietrich Schneider                             
Präsidentin                                         Vizepräsident  

11.08.2016 - Olympia-Start unseres Judoka Sven Maresch bei den OS in Rio

11.08.2016

Am vierten Tag der olympischen Judowettkämpfe stand unser Sven Maresch in der Gewichtsklasse bis 81 Kg auf der Matte.
Nachdem die deutschen Judoka bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Medaille gewonnen haben, waren die Erwartungen bei Sven sehr groß. Im ersten Kampf stand er Sergiu Toma, Neunter der Weltrangliste, aus den Vereinigten Arabischen Emiraten gegenüber. In einem vom Griffkampf bestimmten Kampf waren nach weniger als 2 Minuten bereits 5 Strafen verteilt: 2 für Toma und 3 für Maresch. Nach einem weiteren Yuko-Rückstand und einer 4. Bestrafung nach vier Minuten kam das vorzeitige Aus für unseren Athleten.
Damit hat Sven die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllt. Besonders für ihn, der 2012 knapp an einer Olympia-Nominierung gescheitert war, ist es eine große Enttäuschung. Trotz einer störungsfreien Vorbereitung und guten Trainingsleistungen konnte er sein vorhandenes Leistungsvermögen, was er durch viele Podestplätze in der Vergangenheit nachgewiesen hat, nicht in ein zählbares Ergebnis umsetzen.

Wir wünschen Sven für die Zukunft weiter alles Gute.

10.08.2016 - CLUB RIO 2016: Unsere Fünf in Rio

10.08.2016

Bereits am Freitag wurden die Spiele der XXXI. Olympiade im brasilianischen Rio de Janeiro im Maracana-Stadion eröffnet. Mit von der Partie  in Rio sind auch fünf Mitglieder unseres Olympischen Clubs. 

Turner Lukas Dauser belegte mit der deutschen Riege im Teamfinale nach einer guten Leistung den siebten Platz. Vor allen am Barren konnte das deutsche Team am Montag punkten. Mit 15,500 Punkten erreichte der 23-jährige dabei die höchste Wertung der Deutschen an diesem Gerät.  Mit insgesamt 261,275 platzierte sich die deutsche Riege, die im Finale auf den verletzten Andreas Toba verzichten musste, damit einen Platz besser als in der Qualifikation, in der sie Achter geworden war. 

Für Judoka Sven Maresch war seine olympische Premiere leider schneller beendet als erhofft. In der Kategorie bis 81kg verlor der 29-jährige seinen Auftaktkampf am Dienstag gegen Sergiu Toma aus den Vereinigten Arabischen Emiraten durch seinen vierten Strafpunkt.

Neben Dauser und Maresch sind mit Philipp Herder, Iljana Marzok und Theo Reinhardt drei weitere Athleten des CLUB RIO 2016 vor Ort in der brasilianischen Metropole. Während Marzok das deutsche Judoteam als Trainingspartnerin unterstützt, sind Herder und Reinhardt als Ersatz im Turnen und im Radsport in Rio.

07.06.2016 - Wir die Sportfamilie - Grillabend des CLUB RIO 2016

07.06.2016

Es ist eine gute und schöne Tradition unseres Vereins im Mai zusammen zu kommen. So trafen sich am 31.Mai 2016 fast 100 Mitglieder und Gäste unseres Vereins in gemütlicher Runde. Anwesend waren diesmal Athleten/innen, Trainer/innen, Übungsleiter/innen, Vorstände der Abteilungen sowie
Mitglieder des Clubs RIO 2016. Begrüßen konnten wir auch den Ersten Botschaftssekretär, Herrn Marinho und seine Mitarbeiterin Frau Molder von der Brasilianischen Botschaft.
Nach der Begrüßung durch die Präsidentin unseres Vereins, Frau Karla Mädler sowie u. a. dem Hinweis auf die notwendige kommende Mitgliederversammlung im Herbst 2016, folgte sportlich locker die erste Würdigung der sportlichen Ergebnisse der letzten Monate sowie der Vorbereitung auf die olympischen Sommerspiele 2016 in Rio.
Auch an die Ergebnisse unserer Wintersportler wurde nach Ablauf ihrer Saison, erinnert. Die Auszeichnungen wurden von Bernd Mädler und Joachim Thärig vorgenommen.
Für die Athleten/innen und Trainer/innen des Sommersports sind es nun nur noch 60 Tage bis zur Eröffnung der olympischen Sommerspiele am
05.August 2016 um 23.00 Uhr MEZ in Rio! Wir sind optimistisch, dass auch 2016 Athleten/innen des SC Berlin und
Mitglieder des Clubs RIO 2016 in der deutschen Olympiamannschaft stehen werden. Wir rechnen stark mit Sven Maresch im Judo, Theo Reinhardt im
Radsport, Philipp Herder und Lucas Dauser im Turnen und als Trainingspartnerin im Judo Iljana Marzok.
Glückwunsch an Theo Reinhardt - er ist in der 1. Nominierungsrunde des DOSB bereits nominiert worden!

Am Donnerstag, 14. Juli 2016 wird es um 16.00 Uhr in Kienbaum eine abschließende Pressekonferenz zur endgültigen Nominierung geben. Nach der Nominierung werden wir allen unseren Olympiateilnehmern ein „kleines Taschengeld“ in Real mit auf den Weg geben.

Bernd Mädler
Teamleiter Club Rio 2016

06.05.2016 - Wir - die Sportfamilie: Newsletter 04/2016

06.05.2016

Besuch der Brasilianischen Botschaft

Am 03.05.2016 war es endlich so weit. Der Club Rio 2016 besuchte die Brasilianische Botschaft. Neben zahlreichen Förderern waren u. a. auch Athleten/innen und Trainer für Rio mit dabei. Die Botschafterin Frau Maria Luiza Ribeiro Viotti begrüßte uns. Anschließend wurde uns der aktuelle Vorbereitungsstand der Sommerspiele erläutert und uns sehr viel Neues zu Brasilien und Rio vermittelt.

Einladung: Grillabend - Wir die Sportfamilie

Aus Tradition und zur weiteren Vorbereitung auf die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro und der langfristigen Vorbereitung auf die Winterspiele 2018 in Pyeongchang möchten wir Sie als Mitglied des Club Rio 2016, alle Übungsleiter und alle Vorstände der Abteilungen zu unserer nächsten Veranstaltung einladen.

Tag: Dienstag, 31.05.2016
Ort: Begegnungsstätte des SC Berlin (Vereinshaus)
im Sportforum Hohenschönhausen
Zugang über den Weißenseer Weg 53, 13053 Berlin
Beginn: 18.00 Uhr

Es werden die besten sportlichen Ergebnisse der Athleten/innen seit Beginn des Jahres in Erinnerung gerufen und ausgezeichnet. Weiterhin informieren wir über die nächsten Aktivitäten. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen gemeinsamen schönen Abend! Bitte seien Sie so freundlich und geben uns Ihre Teilnahmeinformation bis zum 24.05.2016.

Unseren kompletten Newsletter finden Sie hier.

19.05.2015 - CL 2016: Grillabend des Club Rio 2016

19.05.2015

Dienstagabend im Sportforum - der Club Rio 2016 des SC Berlin e.V. lud zum Grillfest ein.

Bei schönstem Wetter, Traditionellem vom Grill und kühlen Getränken folgten Mitglieder des Club Rio, Förderer, Partner, Vorstände der Sportabteilungen, Trainer und vor allem Sportler des Vereins der Einladung. Frau Karla Mädler übermittelte während Ihrer Begrüßungsansprache Informationen und verkündete Neuigkeiten, so auch die Vorstellung des Marketingpartners Andreas Badstübner. Gleichlautend dem neuen Slogan „Wir.... Die Sportfamilie“ fand man sich zu angeregten Gesprächen und nutzte die Gelegenheit zum persönlichen Austausch und Kontakt.

Diese freundschaftliche Atmosphäre war dann auch der Rahmen für die herzliche Verabschiedung des langjährigen Präsidenten des SC Berlin e.V., Matthias Stawinoga.

09.05.2014 - Club Rio 2016 gegründet

09.05.2014

Am vergangenen Freitag wurde in der Begegnungsstätte des Sportclub Berlin feierlich der Club Rio 2016 gegründet. Alle anwesenden Sportler, Trainer und Förderer wurden durch Matthias Stawinoga, Präsident des SC Berlin, begrüßt und erhielten ihre Urkunde als Mitglied des Clubs. Im Anschluss erfolgte die schon zur Tradition gewordene Übergabe des Staffelstabes von den Athleten der Wintersportarten an die der Sommersportarten.

Außerdem wurden die erfolgreichen Wintersportler in Anerkennung ihrer Leistungen, beispielsweise bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi im Februar 2014, ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung erhielt zudem Bernd Mädler, Vorsitzender der Abteilung Leichtathletik und Mitglied im Club Rio 2016, anlässlich seines 70. Geburtstages und als Dank für sein langjähriges Engagement.

Der Club Rio 2016 setzt die Tradition der Olympischen Clubs des SC Berlin fort und begleitet Sportlerinnen und Sportler des Vereins auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen.