Laden...

Abteilung | Karate

Aktuelles

28.04.2017 - anstehende Termine zusammengefasst

28.04.2017

Terminübersicht:

06.05.2017 - Tora Cup Berlin

13.05.2017 - Technik Seminar Berlin

17.06. bis 18.06.2017 - JKD Gasshuku mit Masao Kagawa

30.06. bis 02.07.2017 - Lehrgang mit Sensei Kokubus und Sensei Abe in Lolllar

29.07.2017 + 30.07.2017 - Junior European Judo Cup u21 Jahren der Frauen und Männer

13.08. bis 20.08.2017 - Trainingslager Ruhlsdorf

21.08. bis 25.08.2017 - Trainingslager Kienbaum

09.09.2017 - Ippon Cup in Berlin

09.10. bis 10.10.2017 - Lehrgang mit Sensei Kawasoe in Lollar

04.11.2017 - JKA Germany Cup in Lollar

11.11.2017 - JKD Cup 2017 Querfurth

25.11.2017 - Prüfungslehrgang Berlin

01.12.2017 - SCB-Kinder-Abendturnier Weißensee

25.11.2017 - Prüfungslehrgang Berlin

25.11.2017

01.12.2017 - SCB-Kinder-Abendturnier Weißensee - Anmeldung bis 24.11.2017

01.12.2017


Berichte

03.09.2017 - Tierparkfest der HOWOGE am 03.09.2017

03.09.2017

Es gehört schon zur Tradition unsere Sportart beim großen Tierparkfest der HOWOGE zu präsentieren, so auch dieses Jahr wieder.
Am 03.09.2017 war es wieder so weit.
Ein Dutzend Sportler aus Weißensee machte sich auf dem Weg in den Tierpark. Mit insgesamt zwei mal 30 Minuten!!! zeigten sowohl Eiskunstlauf auf der Freilichtbühne als Karate auf der Bühne im Terrasencafé, was unser Verein so alles zu bieten hat.

Nach der getanen „Arbeit“, gab es für alle ein leckeres Eis und zusammen mit den Eltern ein schönen Spaziergang durch den Park.

RD

Bilder folgen.

05.09.2017 - TL Kienbaum

05.09.2017

TL Kienbaum 2017
Vom 21.08.-25.08.2017 fand das diesjährige Trainingslager der Abteilung Judo und Karate in Kienbaum statt. Zusammen mit den Sportfreunden aus Hoppegarten waren wir fast 50 Teilnehmer.
Im Vordergrund des Trainingslager stand natürlich das Training, bestehend aus: Frühsport, zwei sehr langen Trainingseinheiten und einer sportlichen Abendbeschäftigung, wie Fußball und mehr.

Es gab aber auch Schwimmbadeinsätze, einen Triathlon, Gemeinschaftsspiele, einen gemütlichen Grillabend u. v. m.

Und obwohl der Trainingsplan vollgepackt mit Aktivitäten war, hatten unsere Sportler im noch Zeit für ein kleines Mittagsschläfchen - welches sie auch brauchten.

Kurz zusammengefasst: Unterkunft, Verpflegung, Training - alles super

Bilder folgen.

RD

03.04.2017 - Frühlingsturnier bei der SG Treptow 93 e.V.

03.04.2017

Hier die Ergbenisse:

Von 27 Medaillen gingen 17 an den SCB sowie zahlreiche 4. Plätze:

1. Platz Kata  5. Kyu Moritz Deutsch
4. Platz Kata 5. Kyu Martha von Wagner

3. Platz Kata  5. Kyu Martha von Wagner
4. Platz Kata 5. Kyu  Moritz Deutsch

1. Platz Kata 6. Kyu Timo Neubauer
2. Platz Kata 6. Kyu Maxine Deutsch
4. Platz Kata 6. Kyu Oscar Otto

1. Platz Kumite 6. Kyu Maxine Deutsch
2. Platz Kumite 6. Kyu Spohie Preetz
4. Platz Kumite 6. Kyu Timo Neubauer

1. Platz Kata 7. Kyu Charlotte von Wagner
2. Platz Kata 7. Kyu Jule Kersten
3. Platz Kata 7. Kyu Charlotte Annuscheit
4. Platz Kata 7. Kyu Demian Bommert

1. Platz Kumite 7. Kyu Charlotte Annuscheit
2. Platz Kumite 7. Kyu Celina Doerwald
3. Platz Kumite 7. Kyu Vu Quan Huy
4. Platz Kumite 7. Kyu Charlotte von Wagner

3. Platz Kata 8. Kyu Edgar Beese

1. Platz Kumite 8. Kyu Edgar Beese
2. Platz Kumite 8. Kyu Thakdani Khamsunchu
3. Platz Kumite 8. Kyu Yared Zeschke

2. Platz Kihon 9. Kyu Emma Heidrich
3. Platz Kihon 9. Kyu Niklas Salgado-Lahr

11.03.2017 - Keiko Junior Cup 2017

11.03.2017

Keiko Junior Cup 2017

Am Samstag, den 11.03., fand in Berlin-Karow der Keiko Junior Cup statt, bei dem in diesem Jahr 111 Karateka aus 11 Sportvereinen um die begehrten Urkunden und Medaillen im JKA-Karate kämpften.
Aus den Trainingsgruppen Adlershof und Lichtenberg des SC Berlin e.V. starteten 11 Sportler/innen in den traditionellen Disziplinen des Kata-und Kumite-Shiai.
Hierbei konnte sich Lucy Molzahn in der Altersklasse der 15-jährigen Damen in der Fortgeschrittenen-Konkurrenz (ab 6.Kyu) zum wiederholten Male souverän durchsetzen und die Goldmedaille erkämpfen.

Besonders erfreulich verlief der Wettkampf auch für einen SCB-Neuling aus der Trainingsgruppe Lichtenberg, der in der Altersklasse der 13-jährigen Jungen (9.bis 7.Kyu) im Kata- als auch im Kumite-Wettbewerb die Silbermedaille erringen konnte. Thakdanai Khamsuncha nahm zum ersten Mal an einem Karate-Turnier teil und ließ durchaus den positiven Kampfgeist seiner thailändischen Vorfahren durchblitzen. Weiter so ... und Gratulation !!!

Wollen wir hoffen, das Diejenigen, die an den Podestplätzen "vorbeirauschten" sich von diesem Mut und Eifer inspirieren lassen und vieleicht auch schon wieder am 01.April 2017 am gemeinsamen Frühlingsturnier mit der SG Treptow 93 e.V. teilnehmen.

Herzlichen Dank an dieser Stelle auch noch mal an den Fan-Block der Eltern sowie an die Kampfrichter und Helfer, die zum Gelingen des o.g. Turnieres beigetragen haben.

Euer Trainer-Team

04.02.2017 - 2 Karate-Turniere, aber nur 3 Starter

04.02.2017

Leider wurden auch die Sportler der Abt. JKA-Karate im SC Berlin e.V. in diesem Jahr von der Grippewelle hart getroffen. So konnte am 04.02.2017 z.B. nur René Schulz aus der Trainingsgruppe Adlershof an den Berliner Meisterschaften der Masterklasse (Akl Ü 40) teilnehmen. Er erkämpfte sich den 3. Platz in der Disziplin Kata und qualifizierte sich somit für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften. Auch bei den Berlin Open am 25.02.2017 (835 Starter aus 18 Nationen und 100 Vereinen) erkämpfte sich René Schulz wiederum eine Bronzemedaille in der Kata der Masterklasse.
.
Lucy Molzahn schaffte bei diesem Turnier in der Akl. U18 zwar noch den Sprung in die Hoffnungsrunde, blieb aber trotz fehlerfreier Kata Bassai Dai leider auf dem 7. Platz stehen.
Schwerer zu verkraften war dagegen am letzten Samstag das Ausscheiden unseres Hoffnungsträgers Hung Nguyen Duc, der in der Vorrunde der Masterklasse-Kata (Akl. Ü30) mit einer sehr gut vorgetragenen Gojushiho Sho leider gegen eine durchschnittliche Kata Empi seines Kontrahenten aus Polen die "Segel streichen" musste.
Aber ... das nächste Turnier kommt bestimmt ... und wir werden weiter
fleißig üben !!!

Gratulation und Dank an alle Beteiligten !!!

06.09.2016 - Tierparkfest der HOWOGE am 04.09.2016

06.09.2016

Am Sontag, den 04.09.2016 war es wieder so weit.

„Kata bei den Kattas“  

Seit vielen Jahren präsentiert sich die Sportart Karate traditionell beim Tierparkfest der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH.  Gemeinsam mit unseren Eiskunstläufern, die ebenfalls immer mit dabei sind, haben wir den Tierpark über einen Seiteneingang betreten. In diesem Bereich, wo ein normaler Besucher des Tierparks nicht hin kommt, sieht man dann auch einmal einen Pfau aufs Dach fliegen.
Während unsere Eiskunstläufer, gleich in Richtung des Terrassencafés abgebogen sind und dort ihre Balletttänze aufführten, ging es für uns weiter zur Freilichtbühne. Dort, unweit von dem Lemurengehege (Kattas) im Tierpark, präsentieren die Karatekas aus den verschiedenen Bereichen des Karate-Do das KIHON (Grundschule), das Kumite (Partnerübungen) und Kata’s (Formübungen).
Durch das Programm führte die Moderatorin Inka Bause.  In einem kurzen Interview wurden die wichtigsten einleitenden Worte an die zahlreichen Zuschauer gerichtet. Anschließend erfolgte die Präsentation der Sportart. Unter großem Beifall endete unsere Aufführung.
Im Anschluss daran gab es ein gemeinsames Gruppenfoto, Autogramme wurden von den Stars eingesammelt und ein leckeres erfrischendes Eis wurde verzehrt.
Sportler, die ihre Familien mitgebracht hatten, nutzen den Sonntag nicht nur, um sich gemeinsam die vielen Tiere anzusehen, sondern nutzen auch die vielen Mitmachangebote. Trotz des durchwachsenen Wetters blieben wir trocken.
Wir bedanken uns für die großartige Möglichkeit, unsere Sportart erneut so erfolgreich zu präsentieren.

RD
Bilder der Aufführung folgen …

02.09.2016 - Trainingslager Ruhldorf

02.09.2016

Karate-Sommer-Trainingslager 2016    

Aus den JKA-Karate-Gruppen Adlershof, Lichtenberg und Weißensee fuhr eine tritt- und schlagkräftige Gruppe des SC Berlin e.V. vom 14.07. bis 21.08.2016 nach Ruhlsdorf, um im Feriendorf DORADO fleißig zu trainieren. Auch „Reserve-Kader“ aus Koblenz und Neubrandenburg verstärkten unser Team und trafen „alte“ Freunde wieder. Getreu dem Motto „Wenn Engel reisen“, fanden wir auch in diesem Jahr hervorragende Bedingungen und hochsommerliches Wetter vor. Auf dem plan standen täglich 2 Trainingseinheiten, Badevergnügen, Beach-Volleyball, Lagerfeuerabende mit live-Musik, Grillen, Kinderdisco, Nachtwanderung und Spieleabende. Im Training selbst ging es diesmal sehr schweißtreibend um die Stabilität in den Standtechniken (Tachi-Waza), um den korrekten Körpereinsatz in der horizontalen und vertikalen Verschiebung (Tai No Ido) und die Anwendungsmöglichkeiten (Bunkai) der Tekki-Kata. Am Ende rundeten Freikampfübungen (Jiu Kumite) und Verteidigungshandlungen gegen Messerangriffe das Programm ab. Vielen Dank an alle Mitwirkenden, an die Mitarbeiter des Feriendorfes und auch an die mutigen Handballer aus Berlin-Altglienike, die zweimal bei uns mit trainierten. Bis zum nächsten Camp dann in 2017:  13.-20.08.2017 (vormerken)!
SG

01.09.2016 - Trainingslager Kienbaum

01.09.2016

Trainingslager Kienbaum

Vom 15.08. bis 19.08.2016 fuhr eine kleine Karate-Gruppe des SC Berlin e.V. gemeinsam mit unseren Judokas ins Bundesleistungszentrum Kienbaum.  Mit den Sportfreunden aus Hoppegarten waren wieder über 30 Sportler am Start.
Bei täglich zwei Trainingseinheiten á 2,5 Stunden und einem sportlichen Abendprogramm (Fußball, Sauna, Schwimmbad) ging so manch ein Sportler an seine Grenzen. So wurden die Grundlagen neu und umfangreicher erarbeitet und über verschiedenste Bewegungen und Kata gefestigt.  Zahlreiche Partnerübungen und praktische Umsetzmöglichkeiten wurden geübt. Zum Abschluss legten die Sportler erfolgreich ihre Prüfungen ab.
Darüber hinaus gab es gemeinsame Fitness- und Ausdauereinheiten in der Schaumgrube, Parallelbarren oder auf der 400m-Bahn rundeten alles ab.
Dennoch blieb genügen Zeit, um eine der vielen abwechslungsreichen Beschäftigungen nachzugehen (Pantomime, Rommé, Einblick in andere Sportarten, wie Rudern, Kanu, Leichtathletik, Turnen, Eisschnelllauf, paralymipsche Läufer u.v.m.)
Die großzügigen und weit laufenden Sportanlagen, die gut ausgestatteten Unterkünfte mit vielen kleinen Hotel-Extras machten den täglichen Fußmarsch zum Essen und zur Trainingsstätte weg.
Die Versorgung war erstklassig: vor Ort frisch gebackenen Brötchen zum Frühstück, mind. 3 verschiedenen Speisen zum Mittag und ein üppiges warmes, wie kaltes Abendessen. Unseren letzten Abend verbachten wir bei einem gemütlichen Grillabend. Hier stand uns alles erdenklich zur Verfügung (Steak, Fisch, Geflügel, Gemüse).
Auch die medizinische Absicherung vor Ort stand sofort für uns bereit.
 
RD
 
Bilder folgen

23.04.2016 - Frühlingsturnier

23.04.2016

Am 23. April fand der traditionelle Karatewettstreit zwischen der SG Treptow 93 und dem SC Berlin statt, erstmals als Frühjahrsturnier. Wie immer markierte das Turnier in familiärer Atmosphäre das Heranführen der Kinder an das Wettkampfkarate der  Stilrichtung JKD Shoto-Ha.Mit 44 Meldungen - darunter vielen Neulingen - konnten die meisten Disziplinen gut besetzt werden. Ein Lob an die ausrichtenden Vereine für die Durchführung des Turniers. Die Regel, die Veranstaltung von zwei Vereinen gemeinsam ausrichten zu lassen, hat sich seit Jahren bewährt.

14.11.2015 - JKA-TOBU-CUP 2015

14.11.2015

JKA-TOBU-CUP 2015

Am 14.11.2015 fand in Berlin-Karow der 1.JKA-Tobu-Cup der Bundesstilrichtung JKD-Shoto-Ha im DKV statt. Aus der Abteilung JKA-Karate des SC Berlin e.V. starteten 11 Sportler in den unterschiedlichen Alters-und Leistungsklassen und errangen folgende Platzierungen:

- Hung Nguyen Duc 1.Platz Kata/Männer ü18 ab 3.Kyu,

-Erik Steinke 2.Platz Kumite/Männer ü18 ab 5.Kyu,

-Luca Heiting 2.Platz Kata/Akl.12-14 männl. ab 5.Kyu,

-Lucy Molzahn 3.Platz Kata/Akl.12-14 weibl. ab 5.Kyu,

-SCB-Kata-Team Männer (Hung Nguyen Duc, Viktor Wellhöfer, Oliver Hahne) 2.Platz.

Mit Charlotte Lischka, Nele Bröhm, Felix Werner und Felix Schachtner hatte der SC Berlin e.V. auch wieder einige Turnier-"Neulinge" am Start, die zwar keine Medaillen gewinnen konnten, aber trotzdem hochmotiviert antraten und ein faires Wettkampfgeschehen erleben konnten.

Im organisatorischen Bereich arbeiteten am letzten Samstag Ina Krüger, Christian Spychala und Siegfried Gelz als Kampfrichter sowie Franziska Vahl und Manfred Blaschke als Listenführer. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle auch Oliver Langnerund Lars Werner, die als Betreuer und "Fan-Block" unsere Jüngsten hervorragend begleiteten. Zur qualifizierten Vorbereitung auf weitere Wettkampf-Events wird es ab sofort ein erweitertes Kader-Training im SC Berlin e.V. geben. Immer der letzte Freitag im Monat bedeutet im LLZ/OSP Judo im Sportforum Hohenschönhausen jeweils von 19 bis 20.30 Uhr:

Wettkampf-Training für alle interessierten SCB-Karateka ab AKL 14/15.

Das erste Training dieser Ausrichtung findet bereits am 27.11.2015 statt. (Für die Weihnachts-und Ferienzeit gilt diese Regelung allerdings

nicht!)

03.-09.08.2015 - Trainingslager Ruhlsdorf 2015

03.-09.08.2015

Trainingslager Ruhlsdorf 2015

Vom 03. bis zum 09. August war es mal wieder so weit: Karateka verschiedener Altersstufen aus den Trainingsgruppen Adlershof, Lichtenberg und Weißensee fuhren wie schon so oft seit 2005 ins Feriendorf DORADO nach Ruhlsdorf.

Auch in diesem Sommer-Camp wurde zwei mal täglich trainiert und dank der hochsommerlichen Wetterlage kräftig geschwitzt, aber dafür auch mindestens drei mal täglich gebadet. Als weiterführende Aktivitäten trugen der Kleckerburgenbau der Jüngsten, Spieleabende mit Schwedenschach und Skat, der Grillabend und das Sternschnuppenzählen unter klassischer Gitarrenmusik mit dazu bei, daß diese Woche wieder wie im Fluge verging. Zum Ende der Maßnahme wurde dann das bis dato Geübte in einem kleinen Kata-Wettkampf getestet und als besondere Auszeichnung bestanden vier Sportler unter harten Bedingungen die Prüfung zum nächsthöheren Kyu-Grad erfolgreich.

Herzlichen Glückwunsch und auch ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer für die sehr kameradschaftliche Atmosphäre in diesem Trainingslager !!!

Als Planung für das nächste Jahr bitte vormerken : 14. bis 21. August 2016 !!!

SG

14.07.2015 - Ferien-Trainingszeiten

14.07.2015

Die JKA-Karate Gruppe Adlershof und Lichtenberg trainieren im Juli:

donnerstags 19.00 - 20.30 Uhr in der Turnhalle Moissistr. und

freitags 19.00 - 20.30 Uhr in der Judohalle des

Landesleistungszentrum/Olympiastützpunkt im Sportforum.

Vom 03.08. - 09.08.2015 sind wir im Sommer-Trainingslager Ruhlsdorf.

Die weiteren August-Trainingszeiten jeweils vor Ort nach Absprache.

Das Training in Weißensee wird ohne Unterbrechung mittwochs und freitags auf 16.00 - 19.00 Uhr vorgezogen.

Bei Grundreinigung entfällt auch hier das Training.

Der reguläre Trainingsbetrieb startet mit Schulbeginn am Montag, 31.08.2015.

Wir wünschen schöne erholsame Sommerferien.

Euer Trainer-Team

04.04.2015 - Philip Grahl erneut erfolgreich

04.04.2015

Bei den Offenen Belgischen Karate-Meisterschaften der JKS in Hasselt gewann unser Vereinskamerad Philip Grahl am 04.04.2015 zwei Goldmedaillen.

Er dominierte in der Gruppe der traditionellen Shotokan-Kata und auch in der Disziplin der Junro-Kata vor starker internationaler Konkurrenz.

Herzlichen Glückwunsch !!!

SG

28.03.2015 - Bericht vom Keiko Cup

28.03.2015

Am Samstag, den 28.3.2014 beim Keiko Juniorcup gewann Lucy Molzahn den 1. Platz in der Kategorie Kata weiblich 15 bis 20 Jahre ab 5. Kyu. Als einzige Starterin des SC Berlin trat Lucy Molzahn vom Dojo Adlershof an. Der Ausrichter entschied sich die Starterpools zusammen zu legen wobei Lucy auf Grund ihrer Graduierung eine Kategorie höher starten musste. Lucy trat also als 13- jährige gegen 15 bis 18-jährige Kontrahentinnen an. Sie verschaffte sich in der Vorrunde eine perfekte Ausgangsposition für das Finale und konnte im Finale mit einer sehr guten Präsentation der Kata Jion ihre Leistung aus der Vorrunde bestätigen.

Lucy möchte auf diesem Weg auch mal ihrem Trainer Sigi Danke sagen.

Mit Besten Grüßen René Schulz.

24.02.2015 - Mitgliederversammlung der Abteilung

24.02.2015

Unsere Abteilung Judo/Karate/Taekwondo hat am 24.02.2015 ihre Mitgliederversammlung durchgeführt.Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden Sportler für ihre Leistungen, einige Mitglieder für ihr besonderes Engagement, sowie Trainer, Übungsleiter und die Übungsleiterassistenten ausgezeichnet.

.

Darüber hinaus fanden u. a. Wahlen zum Vorstand der Abteilung statt.

.

Dieser setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender J. Thärig

stellv. Vorsitzender S. Gelz

sowie

I. Marzok

K. Marzok

K. Schmidt

H. Theusner

R. Dallmann

RD

29.11.2014 - Herzlichen Glückwunsch

29.11.2014

Aus der Abteilung JKA-KARATE im SC Berlin e.V. bestanden am 29.11.2014 folgende Sportler die Prüfung zum 1. DAN:

Viktor Wellhöfer

Paolo Ibes

René Schulz und

Julie Tieke.

Abgenommen wurden die Prüfungen u. a. durch den DKV A-Prüfer Siegfried Gelz (5. DAN)

SG

20.09.2014 - IPPON CUP 2014

20.09.2014

Am vergangenen Wochenende fand im Sportforum Hohenschönhausen der IPPON CUP der AJKA statt. Zahlreiche Teilnehmer aus Deutschland, Ungarn, Polen, Dänemark, Schweiz usw. gingen an den Start. Der SC Berlin war mit zwei Karateka (Freikampfneulingen) vertreten.

Bastian Heinle konnte sich zwar gegen die internationale Konkurrenz nicht erfolgreich durchsetzen, aber über die gesamte Zeit seine Gegner hervorragend unter Druck setzen.

Im Bereich der Damen hatte auch Tabea Brylski mit dem veränderten Kumite-System und dem Shobu-Sandbon ordentlich zu kämpfen und musste sich im Finale gegen eine Dänin nach 3 Minuten geschlagen geben. Damit sicherte sie sich in Kumite die Silbermedaille. Auch in Kata schrammt sie um ein Zehntel an Gold vorbei und sicherte sich damit die 2. Silbermedaille.

RD

19.09.2014 - Gratulation, Gratulation !!

19.09.2014

Nachdem wir auch in den Sommerferien sehr fleißig waren und ein erfolgreiches Schönwetter-Trainingslager mit vielen bunten Facetten in Ruhlsdorf erleben konnten (zwei mal täglich Training, 10-Km-Kanu-Tour, Fußball-Match gegen den FC UNION Berlin, Gitarrenspiel unter nächtlichem Sternenhimmel usw.), können wir an dieser Stelle gleich zwei mal gratulieren:

1. Herzlichen Glückwunsch an unseren national und international sehr erfolgreichen Kaderathleten Philip Grahl (3.Dan) zum Gewinn der Bronzemedaille in der Disziplin Kata bei den JKS-Europameisterschaften in Kopenhagen/Dänemark am Wochenende vom 13./14.September 2014. Und

2. Herzlichen Glückwunsch an unseren Nachwuchs-Übungsleiter Rene Schulz (1.Kyu) zur bestandenen theoretischen und praktischen Prüfung zum Erwerb der Trainer-C-Lizenz Karate/Leistungssport im DOSB/DKV.

Hervorheben möchten wir außerdem, daß mehrere Karateka unserer Abteilung in diesen Sommerferien erneut als Ordner und Helfer zur Absicherung des JUDO-EURO-CUP/U21 auf allerhöchstem Niveau mitwirkten und eine kleine "Spezial-Einheit" mit Vertretern anderer Abteilungen interessante Vorführungen beim Tierparkfest 2014 sicherstellten.

Vielen Dank für dieses großartige Engagement !!

Für unsere JKA-Mannschaft gilt es nun, den JKD-Cup am 11.10.2014 gut vorzubereiten, das SCB-Nikolaus-Turnier im Dezember zu organisieren und schon langfristig für den JKA-Afro-Eurasia-Cup im Mai 2015 in Milano/Italien zu trainieren.

Wir freuen uns auf alle Mitwirkenden.

Euer Abtl.Vorstand

24.08.2014 - Tierparkfest der HOWOGE

24.08.2014

Beim großen Tierparkfest der HOWOGE präsentierte sich der SC Berlin e.V.

mit den Abteilungen Eiskunstlauf und Karate auf der Bühne des Terrassencafés und auf der Freilichtbühne im Tierpark.

Die Eiskunstläufer präsentierten verschiedene Tänze, athletische Ballettübungen und einstudierte Choreografien.

Sie boten den Zuschauern ihr Programm, dass für das Sport- und Familienfest geplant war. Für die Karateka sind solche Aufführungen bereits ein "alter Hut".

Sie zeigten dem Publikum grundschulmäßige Elemente und Techniken (Kihon), präsentierten komplexe Formübungen (Kata) und boten mit den Partner- und Kampfübungen ein Aha-Effekt.

Nach einem kurzen Spazierung durch den Park in Begleitung der Eltern führten sie weitere Demonstration der Sportarten aus. In abgewandelter Form zeigten sie unter anderen Bedingungen weitere Variationen auf der großen Freilichtbühne.

Kurz vor Beginn der Aufführung der Karateka erwischte sie ein kurzer ergiebiger Schauer auf der Bühne. Die nassen Füße wurden getrocknet und ein leckeres Eis versüßte den Kindern den Beginn des Nachmittags.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Eltern, Trainern, Übungsleitern und Sportlern für ihr Engagement bedanken. Wir bedanken uns ganz besonders bei der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH für das gelunge Fest und freuen uns sehr sie wieder tatkräftig zu unterstützen.

RD

Bild folgt

05.07.2014 - Training in den Sommerferien

05.07.2014

Liebe Sportler,

im Land Berlin beginnen ab kommender Woche die Sommerferien bis einschlißlich So., 24.08.2014.

Trainingszeiten:

Mo 18.30 bis 20.00 Uhr bei H. Theusner in der Herberge

Fr 18.00 bis 19.30 Uhr bei H. Theusner in der Herberge

Do 19.00 bis 20.30 Uhr bei S. Gelz TH Moissistr.

Fr 18.45 bis 20.15 Uhr bei S. Gelz Judohalle im LLZ/OSP

Mi 18.00 bis 20.00 Uhr bei R. Dallmann TH Weißensee

Fr 18.00 bis 20.00 Uhr bei R. Dallmann TH Weißensee

Wegen verschiedener Maßnahmen in den Ferien (Trainingslager, Hallensperrung/Baumaßnahmen, Grundreiningung, Vorbereitung European Cup), kann es zu Abweichungen kommen.

Änderungen vorbehalten!

RD

27.05.2014 - Trainingslager-Vorbereitung 2014

27.05.2014

Liebe Sportler,

für das bevorstehende Trainingslager nach Ruhlsdorf vom 20.07.-26.07.2014

gibt es noch freie Plätze.

Interessenten möchten sich bitte an die zuständigen Trainer vor Ort wenden.

Gruß

RD

17.05.2014 - 3. Vitallauf - Barfuß vor der Bühne

17.05.2014

3. VitalLauf der HOWOGE - Karate

Am vergangenen Samstag, 17.05.2014 fand in Buch der 3. VitalLauf der HOWOGE statt. Aus unserer Abteilung nahmen einige Judokas an den verschiedenen Läufen teil.

Mit den Aktiven der anderen Abteilungen gingen ca. 40 Sportler an den Start.

Die Karateka der Trainingsgruppe aus Weißensee präsentierten eindrucksvoll ihre Sportart vor der Bühne. Anschließend zeigten die Eiskunstläufer ihr buntes Programm unter den Augen zahlreicher Zuschauer.

RD

29.03.2014 - Karate-Nachwuchs erkämpft erste Erfolge

29.03.2014

Mit einer kleinen Gruppe von 12 Aktiven beteiligte sich unsere JKA-Abteilung am 29.03.2014 erneut am Keiko-Junior-Cup in Berlin-Karow. Dabei bestand unser Team aus einer "gesunden" Mischung von erfahrenen Sportlern und Wettkampfdebütanten, die von René Dallmann und René Schulz sehr umsichtig vorbereitet und betreut wurden.

Insgesamt kämpften 140 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren aus Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt um die begehrten Medaillen und Urkunden. In der Wettkampfhalle, aber auch in den Reihen unserer Mannschaft selbst, herrschte eine erfreulich faire und kameradschaftliche Atmosphäre. Folgende Platzierungen konnten durch die SCB-Karateka in unterschiedlichen Gürtel-und Altersklassen erzielt werden:

Lucy Molzahn (3.Kyu) : 2.Platz Kata,

Tabea Brylski (3.Kyu) : 2.Platz Kumite und 3.Platz Kata,

Martha von Wagner (7.Kyu) : 1.Platz Kata und 2.Platz Kumite,

Erik Schulte (7.Kyu) : 2.Platz Kata und 2.Platz Kumite,

Jasper Haitjema (8.Kyu) : 3.Platz Kata,

Jason Kluth (7.Kyu) : 4.Platz Kata.

Ein herzliches Dankeschön möchten wir an dieser Stelle auch noch an Lea, Josephine, Pebbles, Justus, Paul und Felix richten, bei denen es zwar noch nicht zu Medaillen reichte, die aber trotzdem mutig und mit großem Kampfgeist ein erfreuliches Steigerungspotential offenbarten. Vielen Dank auch an die Kampfrichter Ina Krüger und Siegfried Gelz, an unseren Eltern-Großeltern-und Freundes-Fanblock sowie natürlich auch an den Ausrichter und alle helfenden Hände.

Bis zum nächsten Turnier.

Euer Trainerteam

27.01.2014 - Zuwachs durch Nachwuchs

27.01.2014

Unser langjähriger Sportfreund Ronald T. aus Adlershof und seine Freundin Franziska F. sind am 27.01.2014 stolze Eltern von geworden.

Wir wünschen ihrem Sohn Jonathan Frank F. einen sicheren und gesunden Start ins Leben. Alle sind wohl auf.

Wir wünschen der jungen Familie ganz viel Glück.

SG/RD

16.01.2014 - Neues aus den Vereinen: Turne bis zur Urne - Jukurentraining im Berliner Sport Club

16.01.2014

Ich dachte, mein Preis wäre höher, doch als ich an diesem Mittwoch um 11 Uhr in Hohenschönhausen in der Sporthalle einen Kaffee angeboten bekam, hatte Siggi Gelz damit bereits meine Sympathien gewonnen. Viel wacher als der Kaffee macht allerdings die Sportgruppe, die da antritt. Zwölf Herren zwischen 55 und 79 bereiten sich auf ihr Training vor, teils durch ein erstes Aufwärmen, teils durch angeregtes Gespräch im wahrsten Sinn über Gott und die Welt.

Es wird darüber geredet, wie Siggi Gelz durch eine Vertretung das Interesse für Karate in der gehobenen Altersklasse wach rief, welche Entwicklungsmöglichkeiten das Karate in der DDR hatte und auch wieder nicht, Bischof Wölki, die Katholische Kirche und der Umbau in der St. Hedwigs Kathedrale, die Geburtstagsfeier zu Siggis Fünfzigsten, das Kleindarstellerdasein am Theater und und und ...

Genau so zügig wie das Gespräch zu Beginn ging es dann ins Training weiter. Gemeinsames Aufwärmen, dann macht Siggi die Durchsage, welches Thema am heutigen Tag dran ist: Der Faustrückschlag ist Schwerpunkt. Es wird 1. durch viele Wiederholungen geübt, 2. unter verschiedenen Umständen geübt und 3. Kombinationen werden probiert.

Ich fand, dass diese Ansage sehr hilfreich zum Verstehen der gesamten Trainingseinheit ist. Hohe und niedrigere Gurte werden zusammen aufgestellt, man lernt miteinander. Koordination und der Wechsel von Spannung und Entspannung stehen immer im Mittelpunkt des Trainings. Siggi selbst zeigt seine Techniken schön und präzise, in dem ruhigen Training wird viel Wert auf die klare Ausführung der Grundtechniken gelegt.

Im Vorgespräch mit der Gruppe wurde Siggi als begnadeter Pädagoge gelobt, was sich im Training bestätigt. Seine Anweisungen sind klar, deutlich und zugewandt, er geht intensiv auf alle Teilnehmer ein. Siggi spricht seine Anweisungen vor und lässt sie teilweise durch die Teilnehmer während der Übungen laut wiederholen: Drehung links, Wechselschritt. Mir gefällt das und es scheint mir sinnvoll zu sein, da wir doch viel durch die Sprache leben.Als ein Sportler laut zu sich sagt:“ das war falsch!“, antwortet Sigi: „deswegen helfe ich dir ja.“ Das alles geht sehr ruhig und selbstverständlich. Schön auch die Bereitschaft der Gruppe, sich auf anfängliches Nichtwissen und Lernen einzulassen in einem Alter, in dem sich viele auf ihren reichen Erfahrungsschatz zurückziehen. Sich nicht nur mit seinem erworbenen Wissen zurücklehnen, sondern noch einmal Schüler zu werden, dazu gehören Mut und ein einfühlsamer Lehrer.Karate war für alle in der Gruppe neu, wobei viele aus anderen Sportarten kommen. Judo, Handball, Bergsteigen werden genannt. Die Gründe für das Erlernen unserer schönen Sportart sind vielfältig: Einer kämpft mit dem Sport gegen seine Rückenprobleme an, der nächste fand, er müsse nach seiner früheren Büroarbeit körperlich etwas für sich tun, man entwickelt ein Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gruppe, es geht allen nach dem Training immer besser als vorher, man möchte Fortschritte machen und immer neue Aspekte das Karate kennenlernen. Da scheint Siggi Gelz der richtige Lehrer zu sein, er hat immer neue Ideen, mit denen er seine Gruppe motiviert. Da er hauptberuflich als Trainer arbeitet, gibt es auch keine Wechsel bei den Trainern, was allen sehr wichtig ist und sollte er ausnahmsweise verhindert sein, können sich die Jungs locker auch mal alleine über den Tag retten. So weit sind sie allemal. Die Gruppe hat viel eigenes Potential, ich bin mir aber sicher, dass Neuzugänge mit Begeisterung integriert werden.

Brigitte Benjes

Quelle: Berliner Karate Verband e.V.

09.11.2013 - 3. JKD Cup Schwerin

09.11.2013

Der JKD-Cup 2013 in Schwerin

12 Sportler und Sportlerinnen der Abt. JKA-Karate des SC Berlin e.V. fuhren am Samstag, den 09.11.2013, nach Schwerin zu den deutschlandweiten Meisterschaften der Bundesstilrichtung JKD-Shoto-Ha im Deutschen Karate Verband. Auf vier Kampfflächen wetteiferten über 250 Karateka aus verschiedenen Bundesländern um die begehrten Medaillen und Pokale.

Unsere SCB-Trainer und Kampfrichter Rene Dallmann, Ina Krüger und Siegfried Gelz bildeten bereits am Freitag, den 08.11.2013, das Vor-Kommando und nahmen an der offiziellen JKD-Kampfrichter-aus und weiterbildung in Schwerin teil.

Neben den äußerst fairen und interessanten Wettkämpfen in den Disziplinen Kata, Kumite, Team-Kata, Team-Kumite und Fukugo konnten alle Anwesenden in der Mittagspause auch mitreißende Darbietungen der Berliner Taiko-Trommler sowie einheimischer Aikido-und Capoeira-Sportler erleben.

Aus sportlicher Sicht erkämpften unsere JKA-Karateka folgende Platzierungen:

- Peggy Försterling : 2.Platz Fukugo.

- Tabea Brylski : 2. Platz Kumite und 4.Platz Kata.

- Julia Kuschmann : 3.Platz Kumite und 4.Platz Kata.

- Lucy Molzahn : 4.Platz Kata.

- Layla Riemann (in "Kampfgemeinschaft" mit Marie-Luise Kunze und Anika

Vieth vom CSB): 1.Platz Team-Kata der Frauen.

Leider mussten aus Krankheits-und Verletzungsgründen einige SCB-Karateka zu hause bleiben und einige Wettkampfneulinge blieben in Schwerin noch unter ihren Möglichkeiten, aber genau das kann und wird uns Ansporn sein zu weiterem Training.

Neben unseren Glückwünschen für die o.g. Sportler möchten wir uns an dieser Stelle auch noch ein mal beim Ausrichterdojo Ronin Schwerin e.V. und bei unseren elterlichen Fahrgemeinschaften bedanken.

Bis zum nächsten Mal !!!

Eure Trainer

31.07.2013 - 2. Auflage gemeinsames Judo- und Karate-Training

31.07.2013

Zum Ende der Sommerferien und zum Auftakt der neuen Saison trafen sich die Judokas und Karatekas des SC Berlin e.V. zu einem gemeinsamen Training im Sportforum Hohenschönhausen. Zahlreiche Sportler aus beiden Sportarten trainierten in 3 Gruppen von 16.00 bis 20.30 Uhr. Während der Schwerpunkt bei den Karatekas auf Fallschule, Würfen, Hebel, Würgen und natürlich dem Bodenkampf lag, war es bei den Judokas hingegen das Üben klassische Einzelelemente von Grundschultechniken des Karate. Für alle Aktiven war es wieder ein gelungendes und schweißtreibendes Training.

Wir freuen uns auf die nächste gemeinsame Aktion, die bereits in Planung ist.

RD

01.07. - 07.07.2013 - SCB-Sommerspaß 2013 - mit Muskelkatergarantie !!!

01.07. - 07.07.2013

SCB-Sommerspaß 2013 - mit Muskelkatergarantie !!!

Vom 01. bis zum 07. Juli fuhren ca. 50 Sportler der Abt. JKA-Karate im SC Berlin e.V. und Gäste aus der SG Treptow 93 e.V. im Alter von 7 bis 47 Jahren ins Feriendorf Dorado nach Ruhlsdorf.

Im Vordergrund dieser Reise stand das tägliche Training (1.Einheit von 10.00 bis 12.00 Uhr / 2.Einheit von 16.00 bis 18.00 Uhr) mit der Hauptzielrichtung der Grundschulübungen (Kihon) und der Formübungen (Kata) : in der Unterstufe Heian Shodan bis Heian Yondan und in der Oberstufe Nijushiho.

In manch einer Stunde zählten wir 500 Tsuki-Waza (Fauststoßtechniken) und fast genau so viele Yoko-Geri (Fußtritt zur Seite). Unter großem Lob der Trainer hielten auch unsere jüngsten Karateka fast jede Einheit bis zum Ende durch ... und was am schönsten war : nach jedem Training gab es ein lustiges Abbaden im hauseigenen See gleich 100 Meter neben dem Dojo. Manch einer unserer kleinen "Kampfschwimmer" war täglich sogar bis zu vier mal im nassen Element.

Weitere gemeinsame Höhepunkte im Camp waren die Schnipseljagd am Dienstagabend, das große Lagerfeuer und der Grillabend am Mittwoch, das Neptunfest und der Vorleseabend am Donnerstag, die Superlichteffekt-Disco am Freitag und der Fußballabend gegen eine Auswahl internationaler Gäste der Sprachenakademie.

Unsere ganz "verrückten" Fußball-Fans forderten darüber hinaus in ihrer Ruhezeit auch noch die Fußballkinder des 1. FC UNION Berlin heraus ... und erkämpften am Ende ein verdientes Unentschieden.

In der letzten Übungsstunde am Samstagnachmittag wurde ein kleines Kata-Turnier durchgeführt, in dem alle Freiwilligen ihr Gelerntes unter Wettkampfbedingungen vorführen konnten.

Auch dies war ein gelungener Test zur Vorbereitung auf den JKD-Cup in der Bundesstilrichtung JKD-SHOTO-HA im November 2013.

Tja ... und dann war es auch schon wieder so weit : Auswertung des täglichen Stubendurchganges, Preise verteilen und Taschen packen.

Herzlichen Dank an alle Vorbereiter, Helfer, Wasserholer, Krankenschwestern, Grillmeister, Discjokey, Rettungsschwimmer ... und an die Mitarbeiter im Feriendorf Dorado, die alle dazu beigetragen haben, daß

dieses Gasshuku zum Erfolg wurde. Mit Euch fahren wir immer wieder gerne !!!

Eure Trainer : Siegfried Gelz (5.Dan) & Rene Dallmann (3.Dan)

SG

Bilder folgen in Kürze!

13.06.2013 - Trainingszeiten in den Sommerferien

13.06.2013

Vom 19.06.2013 bis 02.08.2013 finden im Land Berlin die Sommerferien statt. Die Trainingszeiten ändern sich für den Zeitraum wie folgt:

Karate I

montags 17.00 - 18.00 Uhr Filterhalle über der Schwimmhalle

montags 18.00 - 19.30 Uhr Filterhalle über der Schwimmhalle

freitags 17.00 - 18.00 Uhr Filterhalle Mattendojo bzw. OSP Judo-Halle

freitags 18.00 - 19.30 Uhr Filterhalle Mattendojo bzw. OSP Judo-Halle

Karate II

dienstags 19.00 - 20.30 Uhr Adlershof

freitags 18.45 - 20.15 Uhr OSP Judohalle

Karate III

donnstags 16.00 - 18.00 Uhr Best Sabel Grundschule

In der Woche vom 01.07.2013 bis 05.07.2013 findet bei Karate II wegen des Trainingslager, sowie am 02.08.2013 wegen des EC im Judo kein Training statt.

RD

26.05.2013 - Freie Plätze

26.05.2013

Liebe Sportler,

für das bevorstehende Trainingslager nach Ruhlsdorf vom 01.07.-07.07.2013

gibt es nur noch wenige Plätze.

Interessenten möchten sich bitte an die zuständigen Trainer vor Ort wenden.

Gruß

RD

11.05.2013 - Großer Erfolg für Philip Grahl

11.05.2013

Großer Erfolg für Philip Grahl

Nach längerer Verletzungspause konnte einer unserer erfolgreichsten Wettkämpfer im traditionellen Karate-Do nun wieder in das internationale

Geschehen einsteigen.

Am vergangenen Wochenende startete Philip Grahl (Dojo Lichtenberg) beim 1. Afro-Eurasia-Cup der Japan Karate Association (JKA) in Paisley/Schottland

... und gewann in der Disziplin Kata die Goldmedaille.

Herzlichen Glückwunsch !!!

In der Hoffnung, daß dieser Einsatz auch unsere jüngeren Wettkämpfer für die naheliegenden Turniere motivieren kann, wünschen wir Philip Grahl für die im

Sommer 2013 anstehende Wettkampfreise nach Tokyo/Japan weiterhin viel Spaß und Erfolg.

SG (RD)

01.01.2013 - Willkommen im SC Berlin e.V.

01.01.2013

Ein herzliches Willkommen im SC Berlin e.V. sagen wir an dieser Stelle unserem neuen Trainer Daniel Schrader (4.Dan DKV / SOK), der auch als A-Prüfer und ehemaliger Bundesligakämpfer im Deutschen Karate Verband kein Unbekannter ist. Daniel Schrader trainiert im stilrichtungsoffenem Karate zur Zeit Montags in der Schulsporthalle des Coppi-Gymnasiums im Römerweg 31-33, wobei wir versuchen werden, auch für diese Trainingsgruppe weitere Zeiten anzubieten.

Na dann: auf ein gesundes neues Jahr 2013 im SCB-Karate!!!

Euer Trainer-Team

SG (RD)

22.12.2012 - Hochklassige Verstärkung im SCB-Karate

22.12.2012

Hochklassige Verstärkung im SCB-Karate

Zum Jahresabschluß 2012 bestanden

Layla Riemann und Regine Hempel am 22.12. erfolgreich ihre Prüfungen zum 1.Dan in der Bundesstilrichtung JKD-Shoto-Ha.

Hung Nguyen Duc und Oliver Hahne erkämpften sich erfolgreich die Prüfungen zum 2.Dan.

Aus dem JKA-Dojo unseres Kooperationspartners in Berlin-Johannistal freuten sich am gleichen Tage auch Jutta Spranger (1.Dan), Gordon Kaufmann (2.Dan) und Holger Spranger (3.Dan) über ihre neu erworbenen Graduierungen.

Herzlichen Glückwunsch diesen Sportkameraden !

SG (RD)

21.12.2012 - Bescherung

21.12.2012

Was für eine Bescherung...Am Abend des 20.12.2012 erblickte die kleine Helena das Licht der Welt. Mutter und Tochter sind wohlauf.

Wir wünschen ihr und den beiden Eltern (unsere Sportler Anne Mikosch und Julien Tieke) alles Gute und keine schlaflosen Nächte.

Wir wünschen allen Sportlern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013.

RD

01.12.2012 - SCB-Nikolausturnier Karate I + II

01.12.2012

01.12.2012 - "Großkampftag" im SC Berlin e.V.

Am 01.12.2012 trafen sich 330 Nachwuchs-Judoka der Akl. U10 und U13 aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin, um im traditionellen Nikolaus-Turnier des SC Berlin e.V. um die Medaillen und Süßigkeiten zu kämpfen.

Im Rahmen dieses offiziellen Sichtungs-Turnieres gab es in der großen Halle des Sportforums Hohenschönhausen auf fünf Matten sehr viele faire und hochklassige Kämpfe zu bestaunen.

Zeitgleich trafen sich in der Halle 3 des Sportforums auch ca. 70 Karate-Kinder aus den JKA-Trainingsgruppen Weißensee, Lichtenberg und Adlershof des SC Berlin e.V. sowie Gäste der SG Treptow 93 e.V. Abt. JKA-Karate. Wie schon im letzten Jahr beteiligten sich erneut 10 Sportfreunde und 3 Kampfrichter aus der ITKF-Gruppe (Karate-I) unseres Vereines erfolgreich am Turnier.

Auf voll besetzten Zuschauerplätzen konnten Freunde, Bekannte und Verwandte auf zwei Kampfflächen sehr gute Präsentationen in Kata und Kihon-Ippon-Kumite verfolgen.

In Kooperation mit der SG Treptow 93 e.V. wurde die Idee zu diesem Weihnachts-Turnier schon vor mehreren Jahren entwickelt, um auch unsere Jüngsten behutsam an eine Wettkampftätigkeit heranzuführen.

Dementsprechend gab es auch in diesem Jahr vor dem ersten offiziellen "Hajime" (Kampf-Beginn) eine kleine Lehrprobe zu den Wettkampfformen Kata und Kumite, wobei allen Kämpfern und Zuschauern die objektiven Kriterien erläutert wurden, nach denen diese Disziplinen vermittelt und bewertet werden.

Für unsere Anfänger (Weißgurte) gab es neben der Partnerübung (Kihon-Ippon-Kumite) als Ersatz für die Formübung (Kata) dann auch noch ausgewählte Grundtechniken (Kihon).

Sehr erfreulich war in diesem Jahr die Tendenz in der Disziplin Team-Kata, in der drei Karateka eine Formübung möglichst synchron zeigen müssen.

In dieser für das Publikum sehr attraktiven Wettkampfform siegten unsere Adlershofer Violettgurt-Mädchen (Lucy Molzahn, Michelle Schmidt, Henrike Kuhrt) sogar vor "größeren" und "stärkeren" Mixed- bzw Jungen-Teams!!!

Abschließend möchten wir an dieser Stelle allen Wettkämpfern, Kampfrichtern, Zuschauern und Helfern danken, die in der Vor-und Nachbereitung aktiv waren, fleißig Kuchen backten, Kaffee ausschenkten usw., denn oftmals sind es die "kleinen" Dinge, die dann erst zum großen Ganzen werden.

In der Hoffnung, daß Sieger und Verlierer aus dieser Maßnahme Kraft und Inspiration schöpfen konnten, wünschen wir allen Judo-und Karatefreunden ein frohes Weihnachtsfest 2012 und einen guten Rutsch ins neue Jahr !!!

Neben dem JKS-Weltcup in Tokio/Japan hält das Jahr 2013 auch noch viele andere Höhepunkte bereit: Judo-und Karate-Ostertrainingslager in Gdansk/Polen (Ende März), SCB-Gasshuku in Ruhlsdorf (Anfang Juli),

JKD-Cup im Herbst u.a.

Wir freuen uns darauf !!!

Eure Trainer-Teams

SG (RD)

14.11.2012 - Karateka lernen zu fliegen...

14.11.2012

Karateka lernen zu fliegen…

Am 14.11.2012 stand das Training im Dojo Weißensee unter dem Motto Selbstverteidigung und „Bodenkampf“. Auch wenn es nicht ums Kämpfen ging, gab es so einige Überraschungen. Denn wer sich am Boden bewegen will, muss auch hinunter kommen. Wer könnte den Karateka das Fallen, Abrollen und Werfen besser erklären, zeigen und unterrichten als die Judoka vom SC Berlin?

Zu Beginn der ersten Trainingseinheit erschienen die beiden „SCB-Gasttrainer“ Iljana und Katharina Marzok. In drei Trainingsgruppen mit zusammen mehr als 40 Sportlern wurden auf verschiedenen Leistungsstufen verschiedenste Judo-Techniken trainiert.

Während die Unterstufe auf spielerische Art und Weise das Fallen lernte, konnte bei den „Großen“ auch der ein oder andere Hebel und ein paar würgen praktisch am Partner geübt werden.

Es sind zwar alle Sportler heil am Boden angekommen, mit ein paar blauen Flecken und verstärktem Muskelkater ist aber zu rechnen.

Zum Schluss bedanken sich alle bei den beiden Judo-Trainerinnen für das tolle Selbstverteidigungstraining und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit zwischen den Judoka und den Karateka außerhalb von Gasshukus (Trainingslagern).

03.11.2012 - JKD Turnier Zörbig

03.11.2012

Am Samstag, den 03.11.2012, fuhren 15 Sportler der Abteilung JKA-Karate des SC Berlin e.V. zum 2.JKD-Cup nach Zörbig in Sachsen-Anhalt.

Hier starteten insgesamt 240 Karateka aus 22 bundesweiten Vereinen des Deutschen Karate Verbandes.

Da wir zwischen 06.00 und 07.00 Uhr losfuhren, bedeutete dieser Wettkampfhöhepunkt für unsere teilweise in Mehrfachfunktion tätigen Fahrer, Betreuer, Wettkämpfer und Kampfrichter eine 18-Stunden-Arbeitstagbelastung.

Steffi Masser und René Schulz waren z.B. in Personalunion Fahrer, Betreuer und selbst Starter, scheiterten dann aber am frühen Abend trotz sehr guter Leistungen knapp an den Medaillenrängen.

In der Nachwuchsklasse der 8 bis 11-jährigen Jungen (9. bis 7.Kyu) konnte sich Philipp Schulze aus der Weißenseer Trainingsgruppe mit stetig steigernder Motivation zwei Bronzemedaillen in Kata und Kumite sichern.

Ebenfalls als Wettkampfdebütantin erkämpfte sich Samantha Herrmann (JKA-Dojo Adlershof) in der AKL 12 bis 14 (9.bis 7.Kyu) in der Disziplin Kata ihre erste Medaille in Bronze.

Das gleiche Edelmetall holte sich auch Henrike Kuhrt mit kämpferischem Einsatz im Kata-Wettbewerb der AKL 8 bis 11 bei den Grün-und Blaugurten.

Unser neu formiertes Kata-Damen-Team aus Adlershof mit Sarah Theusner, Michelle Schmidt und Lucy Molzahn erkämpfte sich in insgesamt drei Durchgängen incl. Stechen mit sehr synchronen

Heian Sandan- und Heian Yondan-Vorführungen den 3.Platz bei den Mixed-Teams.

Die beste Leistung des Tages präsentierte in Zörbig Philip Grahl (JKA-Dojo Lichtenberg) in der Kata-Konkurrenz der Herren-Leistungsklasse (Braun-und Schwarzgurte), in der er im Finale der besten Vier den

Goldpokal gewann. Hier konnte er auch hochklassige Mitfavoriten wie Christopher Krähnert (BTSC) als Vorjahressieger, Peter Müller (SG FEZ Wuhlheide) und David Herms (Physiosport Berlin) auf dieSilber-und Bronzeplätze verweisen.

Diese Leistung zählt um so mehr, als das Philip Grahl im Vorfeld seines eigenen Einsatzes mehrere Stunden als Kampfrichter tätig wurde und im letzten Jahr eine Knieverletzung auskurieren musste.

Als "Chef de Mission" fungierte unser Weißenseer Trainer René Dallmann sehr umsichtig und verantwortungsbewußt.

Siegfried Gelz wurde im Turnier als Hauptkampfrichter eingesetzt und konnte auch in seiner Funktion als Kadertrainer der DKV-Bundesstilrichtung JKD Shoto Ha viele neue hoffnungsvolle Talente sichten.

Unser Dank und unsere Anerkennung gilt allen Teilnehmern und Helfern, besonders den Familien Schulz, Schmidt, Heiting, Kuschmann und Masser für die Kfz.technische Unterstützung.

Es war ein schöner Tag !!!

Euer Trainer-Team

26.09.2012 - Herbstferien

26.09.2012

Änderung der Trainingszeiten in den Herbstferien:

Standort Lichtenberg:

kein Training

Standort Adlershof:

Dienstag, 02.10.2012 - 19.00 - 20.30 Uhr

Donnerstag, 04.10.2012 - Essen!

Standort Weißensee:

Mittwoch, 10.10.2012 16.00 - 20.00 Uhr (1 Trainingseinheit!!!)

Freitag, 12.10.2012 16.00 - 20.00 Uhr (1 Trainingseinheit!!!)

Mattendojo/-raum Herberge im Sportforum:

optional

05.08.2012 - SC Berlin im Tierpark

05.08.2012

Beim großen Tierparkfest der HOWOGE präsentierte sich der SC Berlin e.V.

mit den Abteilungen Eiskunstlauf und Karate auf der Bühne des Terrassencafés im Tierpark.

Die Eiskunstläufer präsentierten verschiedene Tänze, athletische Ballettübungen und einstudierte Choreografien.

Sie boten den Zuschauern ihr Programm, dass für das Sport- und Familienfest geplant war. Für die Karateka sind solche Aufführungen bereits ein "alter Hut".

Sie zeigten dem Publikum grundschulmäßige Elemente und Techniken (Kihon), präsentierten komplexe Formübungen (Kata) und boten mit den Partner- und Kampfübungen ein Aha-Effekt.

Nach einem kurzen Spazierung durch den Park in Begleitung der Eltern führten sie mit der Abteilung Turnen weitere Demonstration der Sportarten aus. In abgewandelter Form zeigten sie unter anderen Bedingungen

weitere Variationen auf der großen Freilichtbühne.

Die Turnerinnen präsentierten vor den Karatekas Tänze und Choreografien aus dem Bereich des Bodenturnens. Kurz vor Schluss der Aufführung der Karateka erwischte sie ein kurzer ergiebiger Schauer auf der Bühne. Die nassen Füße wurden getrocknet und ein leckeres Eis versüßte den Kindern den Beginn des Nachmittags.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Eltern, Trainern, Übungsleitern und Sportlern für ihr Engagement bedanken. Besonders hervorzuheben ist Nadine Molzahn, Mutter einer kleinen Karatekämpferin, die unermüdlich die Fotos für uns geschossen hat. Danke!

RD

23.07. - 29.07.2012 - TL Schwerin

23.07. - 29.07.2012

SCB & Sommersonne in Schwerin

Nachdem die ersten vier Ferienwochen in Berlin einen wohl sehr "durchwachsenen" Sommer sahen, fuhren die Sportler der Abt.Karate-II im SC Berlin e.V. am Montag, den 23.07.2012, direkt in die warme Sonne nach Schwerin.

In der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns hatten unsere Vereinsmitglieder im Haus des Sports am Lambrechtsgrund und im Gelände des ehemals ruhmreichen SC Traktor Schwerin hervorragende Bedingungen für Training und Erholung.

Gemeinsam mit Sportfreunden der SG Treptow 93 e.V. und Tagesgästen des Karate-Dojo Ronin Schwerin e.V. übten unsere Karateka in insgesamt 10 Trainingseinheiten bis zum 28.07.2012 sehr intensiv einfache und komplexe Elemente aus den Themenbereichen der Grundschule (Kihon), der Formübungen (Kata) und der Partnerübungen (Kumite und Bunkai).

Als "ergänzende Maßnahmen" standen Spaziergänge zu den Schweriner Sehenswürdigkeiten (Schloß, Mecklenburger Staatstheater, Museum, Marktplatz, Schweriner Dom, ehemalige BDVP am Pfaffenteich u.a.) ... und "Eilmärsche" zu den Badestellen am Lankower See und zum Zippendorfer Strand auf dem Programm.

In der dann noch verbleibenden Freizeit waren Eisessen, Trickfilmkucken (jedes Zimmer hatte Dusche, WC, Kühlschrank und TV) und eine "verrückte" Mini-Olympiade (blöde Kuh-Weitwurf ...) angesagt.

Zur positiven Motivation aller Teilnehmer trugen aber in erster Linie die ernsthafte Atmosphäre sowie kleine Trainingswettkämpfe (Kata-Shiai) und Leistungskontrollen zur Prüfungsvorbereitung bei.

Am Sonntag, dem 29.07.2012, wurden dann mehr oder weniger wehmütig die schönen Zimmer geräumt.

Ein letztes üppiges Frühstück in der Mensa des neuen Sportinternats sollte alle Teilnehmer für die Rückreise nach Berlin stärken, ... aber mehrere Sportler schliefen dann im Bus den "Schlaf der Gerechten" und verpassten den Regen.

Einmütiger Tenor beim Verabschieden : Bis zum nächsten mal !!!

Euer Trainer-Team

18.06.2012 - Training in den Sommerferien

18.06.2012

Liebe Sportler,

die Sommerferien sind da. Wir bieten folgende Möglichkeiten für unsere Sportler an:

montags 17-18.00 Uhr Anfänger Sportforum Hohenschönhausen - L.-Henoch-Halle (Spiegelsaal)

montags 18.00 19.30 Uhr alle Graduierungen Sportforum Hohenschönhausen - L.-Henoch-Halle (Spiegelsaal)

dienstags 19.00 - 20.30 Uhr alle Graduierungen - Adlershof - Moissistr.

mittwochs 18.00 -19.30 Uhr alle Graduierungen - Weißensee Amalienstr.

erst im Juli

mittwochs 19.00 -20.30 Uhr alle Graduierungen - Mattendojo im Sportforum

donnerstags - Adlershof optional

freitags 17-18.00 Uhr Anfänger Sportforum Hohenschönhausen - L.-Henoch-Halle (Spiegelsaal)

freitags18.00 - 19.30 Uhr alle Graduierungen Sportforum Hohenschönhausen - L.-Henoch-Halle (Spiegelsaal)

freitags - Weißensee optional

Wir wünschen allen erholsame Sommerferien.

RD

26.05.2012 - V. Europa Cup "Traditionelles Karate" in Płock, Polen 2012

26.05.2012

V. Europa Cup „Traditionelles Karate“ in Płock, Polen 2012Am 26.05.2012 fand in Płock , Polen der 5. Europa - Cup im Traditionellen Karate statt.

Aus deutscher Sicht qualifizierten sich die beiden langjährigen SC Berlin Mitglieder Kathrin Hubatsch (3. Dan) und Paul Brunner ( 3. Dan) für den Wettkampf der momentan 8 erfolgreichsten Sportler Europas im traditionellen Karate.

Als internationaler Kampfrichter wurde der Trainer der Karategruppe 1, Holger Theusner, 4. Dan, vom Weltverband eingeladen.

Beide Athleten demonstrierten eine starke und fehlerfreie Pflicht-Kata „Kitei“, konnten sich jedoch nicht gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen.

Das Los hatte sie gegen die später erst- und zweitplatzierten, polnischen Starter dieser Liga platziert.

In der folgenden Kumite-Runde, mussten sich Kathrin und Paul jeweils sehr knapp ihren Gegnern geschlagen geben, so, dass sie den Einzug in die Finalrunde der stärksten 4 Kämpfer verpassten.

Die gezeigten Leistungen unserer beiden Athleten, entsprachen dennoch dem derzeitigen Weltniveau und lassen für die diesjährigen Weltmeisterschaften, im Oktober 2012, hoffen.

KH(RD)

12.05.2012 - 8. Muldecup in Dessau-Roßlau

12.05.2012

Erfolgreiche SCB-Sportler

Am Samtag, 12.05.2012 um 7.00 Uhr trafen sich fünf wackere Karateka um gemeinsam nach Dessau zu fahren. Das Weißenseer Team bestand aus einem Fahrer, einem Coach und drei Sportlern. Vor Ort stellten wir fest, dass das Turnier in einem kleineren Rahmen ausfiel als von uns gedacht. Trotzdem - Wettkampf heißt Wettkampf. Die zahlreichen und wachsamen Augen der Zuschauer überwachten vom Rang aus das Geschehen auf den beiden Kampfflächen. Nach spannenden Auseinandersetzungen wurden folgende Ergebenisse erzielt:

- Bastian Heinle m bis 15 Jahren 6.-4. Kyu Kata 1. Platz

- Lars Mühlberg m bis 15 Jahren 6.-4. Kyu Kata 4. Platz

- Lars Mühlberg m bis 15 Jahren 6.-4. Kyu Kumite 3. Platz

Dazu kamen folgende besondere Vorkommnisse:

- Bastian Heinle (m, 14 Jahre, 4. Kyu) startete wunschgemäß bei den ab 15 Jahren und ab 3. Kyu im Jyiu-Ippon-Kumite.

Auch wenn er in beiden Kämpfen nicht als Sieger hervorgehen konnte und er besorgt war, wie gesund er bei den weit überlegenen Gegnern rausgehen wird, hielt er bis ins

ATOSHI BARAKU

durch und wurde fair geschlagen. Die von ihm gesammelten Erfahrungen waren ihm wichtiger als einen weiteren Pokal mit aus dem Turnier zu nehmen.

Tabea Brylski (12) hatte da nicht so viel Glück, denn es kam noch Pech dazu! Mit hervoragenden Leistungen in Kata und Kumite (m/w 12.-14. Jahren, 6.-5. Kyu) überzeugte sie alle Trainer, Athleten und Zuschauer. Mit Präzisionskonter am Kinn des Gegners und einer perfekten Distanz usw. im Kumite waren die Zuschauer fasziniert. Auch der zuvor gezeigte Ablauf der Kata mit Kraft, Ausdruck und einem beeindruckendem Kampfschrei holte alle von den Bänken. Das

Kampfgericht ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken.

Auch wenn der SC Berlin mit einer sehr kleinen Mannschaft angetreten ist, so war im Ergebnis, mit den gesammelten Erfahrungen und einem großartigem SCB-Team, der Wettkampf ein voller Erfolg.

RD

21.04.2012 - Deutsche Meisterschaft Traditionelles Karate 2012

21.04.2012

Deutsche Meisterschaft Traditionelles Karate 2012

Am 21.04.12 fanden in Wunsiedel die Deutschen Meisterschaften im Traditionellen Karate statt.Vom SC Berlin sind zu diesem Anlass 9 Top-Wettkämpfer und drei Kampfrichter angereist.

Alle Wettkämpfer zeigten sehr gute Leistungen und nach einem spannenden und qualitativ hohem Wettkampf, konnten sich schließlich 6 von 7 SCB-Medaillengewinnern für die diesjährigen Weltmeisterschaften im Oktober in Lodz/Polen qualifizieren:
Marco Anders Senioren bis 4. Kyu2. Platz Kata Einzel
2. Platz Kumite Einzel
Paul Brunner Senioren ab 3. Kyu1. Platz Fuko-Go
2. Platz Kata Einzel
1. Platz Kata Team
Andrej Demler Senioren ab 3. Kyu2. Platz Fuku-Go
1. Platz Kata Team
Anatoli Kalinin Senioren ab 3. Kyu1. Platz Kata Team
Enrico Wolf Senioren ab 3. Kyu2. Platz Kumite Einzel
Kathrin Hubatsch Senioren ab 3.Kyu1. Platz Ko-Go Kumite
2. Platz Kata Einzel
2. Platz Fuku Go
Tanja Mohlala Senioren ab 3. Kyu3. Platz Fuku Go
3. Platz Ko-Go Kumite
3. Platz Kata Einzel
Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten und natürlich an den Trainer, der mal wieder Qualitätsarbeit geleistet hat ;-)

KH (RD)

01.04.2012 - TL Danzig

01.04.2012

Trainingslager Danzig - Osterferien 2012Am 01.04.2012 trafen sich 40 wackere Sportler unser Abteilung Judo und Karate am Sonntag um 7.00 Uhr im Sportforum Hohenschönhausen. Die Uhrzeit war für viele kein Aprilscherz. Dennoch ging es pünktlich los. Für Aprilscherze sorgten die Trainer während der Fahrt. Nach 9,5 Stunden kamen wir endlich in Danzig an. Während wir die ganze Fahrt über vollen Sonnenschein hatten, fing es pünktlich nach Ankunft an zu regnen. Ausgelaugt nach den Entbehrungen der langen Fahrt stürzten alle über das Essen her (Hühnerkeule).

Am 02.04.2012 ging es morgens um 7.00 Uhr mit den Judokas zum Joggen auf den Platz. Nach dem Frühstück um 8 Uhr - leckeres Büfett - ging es um 10 Uhr gleich weiter mit dem ersten Training. Thema der Stunde war: "Uke-Waza - Blocktechniken". Kurz vor 12 Uhr war Schluss, denn um 12 Uhr gab es schon Mittagessen (Tomatensuppe(Vorsuppe), Schnitzel mit Gemüse und Kartoffeln). Von 14 bis 16 Uhr ging es mit dem Training weiter. Ab 16.30 Uhr ging es wahlweise in die Sauna bzw. in die Stadt. Um 19 Uhr gab es Abendessen Büfett bzw. Spaghetti. Ab 20 Uhr machten alle einen gemeinsamen Spieleabend.

Am 03.04.2012 begann wie der Vortag mit dem Unterschied, dass das Training bereits nach 45 Minuten endete. Der Traininigsplan konnte trotzdem vollständig umgesetzt werden. Nach dem Mittag ging es mit der S-Bahn in die Altstadt in 5 Stunden sahen wir uns die komplette Altstadt an. Alle Schüzlinge entwickelten durch Lauferei einen gesunden Appetit. Nach dem Spieleabend fielen alle sehr müde in ihre Betten.

Auch der 04.04.2012 begann mit Frühsport um 7 Uhr und Frühstück um 8 Uhr. Von 10.00 bis 11.30 uhr fand das erste und von 14.00 bis 15.45 Uhr das zweite Training statt. Von 12.00 bis 13.00 Uhr gab es leckeres Mittag. Von 15.45 bis 17.30 Uhr ging es in die Schwimmhalle der Leistungssportler. Hier tobten wir ordentlich rum. Von 17.30 bis 19.00 Uhr bestand die Möglichkeit entweder zu spielen, zu "ruhen" oder mit einem Trainer in die Stadt zu gehen. Von 19.00 bis 20.00 Uhr gab es wieder ein köstliches Abendmahl. Von 20.00 bis 21.30 Uhr waren alle Judoka und Karateka im Gemeinschaftsraum zum Spielen. Dann fielen die Kinder sehr schnell ins Bett.

Auch am 05.04.2012 stand Frühsport um 7 Uhr, ab 8 Uhr Frühstück und ab 10 Uhr das 1. Training auf dem Plan. Mittagessen gab es ab 12 Uhr. Das zweite Training begann um 13.30 Uhr. Nach dem Ende um 15 Uhr, wo eine Sportlerin erfolgreich ihre Prüfung erfolgreich ablegte, ging es ab 15.30 Uhr nach Sopot. Nach Rundgang, Spaziergang auf der Seebrücke und Shopping/Waffelessen ging es Strand zurück nach Danzig. Am Strand suchten alle fleißig nach Bernstein, was der Rückweg verlängerte. Ein leckeres Stieleis in den polnischen Staatsfarben der Flagge versüßte den Kindern von Judo und Karate den Rückweg. Pünktlich um 19 Uhr waren wir zum Abendessen wieder in unserer Unterkunft. Ab 20 Uhr wurden die Taschen gepackt. Dann fielen alle ins Bett - fast alle! Einige haben noch bis Mitternacht durchgehalten - um so besser für die Trainer. So kann die Busfahrt ruhiger werden.

06.04.2012 - Wecken um 6 Uhr!!! Frühstück gab es schon um 7 Uhr. Die letzten Sachen wurden um 8 Uhr gepackt und eine letzter Stubendurchgang durchgeführt, damit die Zimmer wieder in der ursprünglich Form zur Verfügung standen.

Um 8.40 Uhr ging es los. Nach einer sehr unterhaltsamen Fahrt mit einigen Pausen, kamen wir um 19.40 Uhr im Sportforum an.

LINK

RD

10.03.2012 - Ippon cup

10.03.2012

1. Ippon Cup Berlin

Unsere SCB-Sportler, Trainer und Kampfrichter von Karate II und III besuchten am 10.03.2012 den 1. Ippon Cup in Berlin-Hohenschönhausen. Der Ippon Cup wurde speziell so gestaltet, dass die Karateka mindestens 11 Jahre alt sein und mindestens eine Graduierung des 5. Kyu (Blaugurt) haben mussten. Durch diesen Zeitgewinn konnten unsere Sportler in Kata-Individual (1 Sportler) starten und nicht mehr im Flaggensystem (2 Sportler).

Zusätzlich konnten gerade die Kinder, Kadetten und Junioren erstmals im Jiyu-Kumite (Freikampf) ihre Punktkämpfe bestreiten.

Der SCB war mit einem guten Dutzend Starter an den Wettkampfflächen vertreten und konnten sich im Bereich der hohen Graduierung wieder erfolgreich messen. Auch wenn es nicht alle Athleten des SCB auf das Treppchen schafften, konnten sie alle ihren aktuellen Leistungsstand präsentieren. Für die jetzt beginnende Wettkampfsaison können wir an diese Leistungen anknüpfen.

Dieses verbandsoffene Turnier bot die Möglichkeit neben den zahlreichen Karatekas aus anderen Deutschen und Berliner Vereinen, auch gegen Gaststarter/Teams aus Polen und Dänemark anzutreten - mit Erfolg.

Alle Beteiligen hier mit ihren Ergbnissen aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen - dennoch ein großes Danke alle und den Organisatoren für den reibungslosen Verlauf dieses Turniers.

Ein Teil unserer Mannschaft mit unseren polnischen FreundenRD

23.02.2012 - Mitgliederversammlung der Abteilung

23.02.2012

Unsere Abteilung Judo/Karate/Taekwondo hat heute ihre Mitgliederversammlung durchgeführt.

In diesem Zusammenhang ist ein neuer Vorstand der Abteilung gewählt worden. Dieser setzt sich wie folgt zusammen:Vorsitzender J. Thärig

stellv. Vorsitzender S. Gelz

Sportwart/Lehrwart Judo I. Marzok

Jugendwart Judo S. Machulik

stellv. Jugendwart Judo K. Marzok

Finanzwart K. Schmidt

Datenbeauftragter R. Dallmann

Vertreter Karate I H. Theusner

Vertreter Karate II S. Gelz

Vertreter Karate III L. Pietzschmann

Vertreter Taekwondo Günter Ixmann

Ehrenvorsitzender B. Achilles

RD